Impressum | Buchung | AGB | Datenschutz | BestPrice Garantie

Die schönsten Reiseiziele der Welt - nur einen Klick entfernt!

Reiseveranstalter Thomas Cook

   

ReiseAngebote

 

 

 

Service

Newsletter

 

 

 

Thomas Cook in Deutschland

Thomas Cook ist in der zweitgrößte Anbieter von touristischen Leistungen und Produkten in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2004/2005 betrug der Umsatz mit Veranstalterprodukten 2,9 Milliarden Euro, mit Flugtickets 1,1 Milliarden Euro. Im Veranstaltermarkt hält Thomas Cook einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent.

Rund 600 Reisebüros – eigene und im Franchise betriebene Büros – bilden einen starken Vertrieb, der maßgeblich dazu beiträgt, dass sich im vergangenen Geschäftsjahr rund 5 Millionen Gäste für ein Veranstalterprodukt des Hauses entscheiden. Thomas Cook beschäftigt in Deutschland rund 5.000 Mitarbeiter - in der Konzernzentrale, im Bereich der Reiseveranstalter, bei der Airline Condor und im Vertrieb.

Condor - Wir lieben Fliegen.

Seit Mai 2004 gibt es ihn wieder, den bekanntesten Markennamen im deutschen Ferienflugmarkt. Seitdem bietet Condor die günstigsten Einstiegstarife: 29,-* Euro oneway zu Zielen im Mittelmeerraum oder auf den Kanarischen Inseln, 99,-* Euro auf allen Zielen der Langstrecke, etwa in der Karibik, in Afrika oder in den Feriengebieten rund um den Indischen Ozean. Auf der Langstrecke bietet Condor für anspruchsvolle Kunden auf allen Flügen die Comfort Class an. Sie zeichnet sich durch besonders bequeme Sitze, ein großzügiges Raumangebot, ein exklusives Service-Konzept und ein individuelles Unterhaltungsprogramm aus.

Geschichte von Condor ab 2001

2001
Das Reiseunternehmen Thomas Cook Holdings Ltd. wird von der C&N Touristic AG übernommen. Es entsteht der zweitgrößte Touristikkonzern Europas, der kurz nach der Übernahme in Thomas Cook AG umbenannt wird. Der Terrorakt vom 11. September ist der Ausgangspunkt für eine nachhaltige Verunsicherung der Konsumenten und der Beginn einer Krise, die die gesamte Branche erfasst.
Im Dezember wird die Fluggesellschaft Thomas Cook Airlines Belgium als 100-prozentige Tochter der Thomas Cook AG gegründet.

2002
Nachfrageausfälle und rückläufige Buchungszahlen kennzeichnen das Geschäft. Thomas Cook reagiert mit Kostensenkungsprogrammen auf breiter Basis. Mehr als 400 Einzelprojekte werden abgearbeitet. In Großbritannien werden Standorte zusammengelegt und Stellen abgebaut. Dennoch ist ein Verlust im ersten Krisenjahr nach dem 11. September nicht zu vermeiden.
2002 ist aber auch das Jahr einer neuen Markenpolitik. Thomas Cook wird als Markenname in allen Märkten und auf allen Wertschöpfungsstufen eingeführt. Thomas Cook bildet damit die gemeinsame, auch vom Kunden wahrnehmbare Klammer über die unterschiedlichen Märkte. Thomas Cook bietet damit dem Kunden „Reisen aus einer Hand". Das bedeutet: Thomas Cook wird auch in Deutschland als Veranstalter eingeführt und die Ferienfluggesellschaften werden mit einem neuen Design zum Imageträger. In Deutschland erhalten die Flugzeuge von Condor und Condor Berlin nach und nach ein neues Design: Auf dem Rumpf der Maschinen erscheint künftig der Schriftzug Thomas Cook, auf dem Leitwerk wird das Thomas Cook-Logo zu sehen sein. Der Hinweis “Powered by Condor” macht deutlich, dass die neue Airline-Marke auf die bewährte Qualität der Condor zurückgreift.

2003
Irakkrieg, weitere Terroranschläge und die Furcht vor SARS versetzen der Reisebranche weitere Dämpfer. Die Nachfrage, die sich zu Beginn des Jahres zunächst zu erholen schien, geht erneut zurück. Weitere Kostenmaßnahmen und strukturelle Veränderungen folgen. Der Abbau operativer Kosten lässt sich jedoch nicht rasch genug umsetzen, um die Folgen des Nachfrageverfalls vollständig auszugleichen. Thomas Cook rutscht tiefer in die Verlustzone. Als Folge kommt es Ende des Jahres zu einem Wechsel im Vorstand.

2004
Die neue Führung der Thomas Cook AG setzt radikal auf Kostenabbau und –flexibilisierung, um das Unternehmen wieder in schwarze Zahlen zurückzuführen. Rund 10 Prozent aller Stellen in Deutschland werden abgebaut, die Konzernzentrale verkleinert, 12 Flugzeuge verkauft. Da gleichzeitig die Nachfrage nach Touristikleistungen wieder leicht ansteigt, kann die Thomas Cook AG die Verluste kräftig abbauen. Im Mai wird der traditionelle Name der deutschen Fluggesellschaft, Condor, wieder belebt. Das Unternehmen richtet sich neu aus, setzt verstärkt auf das Geschäft mit Einzelplatzkunden und übernimmt in diesem Segment die Marketinglogik von Low-Cost-Carriern mit niedrigen Einstiegstarifen, einem regelmäßigen Flugplan und einfachen Buchungsmöglichkeiten über das Internet.

2005
Das im Jahr 2004 eingeleitete Sanierungsprogramm wird erfolgreich abgeschlossen. Thomas Cook weist erstmals seit vier Jahren wieder einen Gewinn vor und nach Steuern aus. Nach dem Abschluss der Sanierung sowie einem Wechsel im Vorstandsvorsitz beginnt für den Konzern Ende des Jahres eine Phase der Neuorientierung, die in der Grundausrichtung eine Konzentration auf das Kerngeschäft vorsieht. Kleinere Beteiligungen an Hotels und Zielgebietsagenturen werden veräußert, ebenso drei Viertel der Anteile an der deutschen Clubmarke Aldiana sowie alle Anteile an dem börsennotierten Tochterunternehmen Thomas Cook India.

Der deutsche Markt für Veranstalterreisen ist 2005 leicht gewachsen. Der Absatzmarkt Deutschland weist wieder ein positives Ergebnis aus.
Bei der deutschen Ferienfluggesellschaft Condor ist der Turnaround ebenfalls gelungen: Die Airline kann das Geschäftsjahr 2004/2005 mit einem Gewinn abschließen und ihr Einzelplatzgeschäft weiter ausbauen.

Für Thomas Cook UK ist 2004/2005 das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Geschichte: Sowohl die wirtschaftlichen Ergebnisse als auch die Kundenresonanz ist besser als je zuvor. Zudem ist 2005 für den Absatzmarkt UK & Ireland ein Jubiläumsjahr: Zum 150sten Mal jährte sich die erste von Thomas Cook organisierte Auslandsreise.

Der Absatzmarkt Europa West verzeichnet insgesamt positive Zahlen. In Belgien hat Thomas Cook seine führende Marktposition verteidigt. In Frankreich kann der Umsatz auf Vorjahresniveau gehalten werden. In den Niederlanden wird im Laufe des Geschäftsjahres die Tochtergesellschaft Belvilla veräußert.

Im Absatzmarkt International verbessern sich Umsatz und Gewinn erheblich. Insbesondere die osteuropäischen Märkte zeigen eine gute Performance.

 

Urlaub mit Thomas Cook buchen?
zurück zur Reiseveranstalterübersicht.

 

Fernreisen | Reiseveranstalter | Kreuzfahrten | All inclusive | Familienreisen | Frühbucher | Ferienhäuser | Mietwagen reisen links

Startseite für Urlaubsangebote

Hier finden Sie alle Reisen und Urlaubsmöglichkeiten.

Last Minute & Pauschalreisen

Alle Last Minute und Pauschalreisen in einer Datenbank. Ihr Vorteil: Sie müsssen die Preise nicht mehr vergleichen.

Flug buchen

Wir haben die Preise im Griff: Vergleichen Sie die Preise von Airberlin, Germanwings, HLX und dba. Haben Sie trotzdem keinen Flug gefunden, benutzen Sie einfach die Preisvergleichsmaske von opodo mit über 500 Airlines

Hotel buchen

Buchen Sie bei uns günstige Hotels genauso wie Luxus- oder Designhotels. Geschäftsleuten können wir empfehlen, sich mal bei den Tagungshotels von HRS umzusehen. Wir haben für jeden Geldbeutel etwas.

Hotelbewertungen

Besser geht es nicht: Profitieren Sie von den Bildern, Bewertungen und Reisetipps anderer Urlauber und buchen Sie direkt bei uns top bewertete Hotels als Urlaubsreise

Städtereisen

Nie war es einfacher: Kombinieren Sie einfach und bequem Flug & Hotel für Ihre Städtereise weltweit

Urlaubs- und Reiseangebote
Hier finden Sie die ganze Welt des Reisens:
  • Last Minute Reisen
  • Pauschalreisen
  • Wellnessreisen
  • Kreuzfahrten
  • Fernreisen
  • Rundreisen
  • Frühbucherangebote
  • Reisen in den Ferien
  • Ferienhäuser
  • Reisen mit Ihrem Reiseveranstalter
  • Unser Service für Sie
    Alles über urlaubsangebote-buchen.de und warum Sie bei uns Ihren Urlaub buchen sollten. Außerdem:
  • Ihr individueller Urlaubswunsch
  • Reisewetter
  • Reiseberichte
  • Reiseführer
  • Sicherheitshinweise
  • Reisemagazine
  • Alles über die Reiseveranstalter